Das trimodale Terminal


Unser Agrarterminal liegt im Bamberger Hafen Becken 2, Kai 3. Es stellt als Drehscheibe vielfältige Umschlags- und Lagermöglichkeiten zur Verfügung: Der Hafen liegt direkt an der Bundeswasserstraße Main-Donau-Kanal unmittelbar vor der Mündung des Mains. Er verfügt damit über eine hervorragende Anbindung an Österreich, Ungarn, Rumänien und auch zu den Benelux-Staaten. Über das Schienen- und Straßennetz besteht eine exzellente Anbindung an Süddeutschland, Ostdeutschland sowie Tschechien. Mit geschultem, erfahrenem Fachpersonal sind wir Ihr Ansprechpartner in Punkto Güterumschlag Straße - Schiene - Wasser, Hafenlogistik und Lagerung. 

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Portfolio, denn jedes Produkt verlangt eine spezifische Handhabung. Ihre Güter sind bei uns in den besten Händen. Unser Fokus liegt auf Getreide-, Futtermittel- und Düngerumschlag für die Agrarbranche. Daneben bieten wir ein Gefahrgutlager für Pflanzenschutz und entwickeln auch für andere Themen und Brachen individuelle Lösungen. Wir investieren kontinuierlich in die Weiterentwicklung des trimodalen Terminals: Ob vom Schiff auf die Bahn oder Straße oder umgekehrt: Ihre Güter finden mit unseren Leistungen den wirtschaftlichsten Weg.





Geschäftsführung und Organisation 


Frank Metz führt als geschäftsführender Gesellschafter die Agrar Terminal Bamberg GmbH. Mit seinem langjährigen und umfassenden Erfahrungsschatz aus dem Agrarhandel und der Logistik steht er Kunden und Mitarbeitern beratend zur Seite. Er führt das Unternehmen im Sinne der ausgeprägten Unternehmensidentität des Familienkonzerns Metz Agrar Center. In der auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Tradition geht er die Herausforderungen der Branche beherzt an und entwickelt das Unternehmen zukunftsweisend weiter.

Klare Strukturen und flache Hierarchien bilden das Fundament der täglichen Zusammenarbeit. Auf dieser Basis entwickeln die Mitarbeiter das Leistungsspektrum der Agrar Terminal Bamberg GmbH stetig mit neuen Impulsen, Motivation und Einsatzbereitschaft weiter.  


Auf einen Blick 


Lage am Main-Donau-Kanal

2,70 m Tiefgang am Pier
450 m Kailänge

Optimale Gleisanbindung


insgesamt 947 m Gleislänge

Unmittelbarer Zugang zum Straßennetz


Nur 2 km bis zur BAB A70

7.878 qm Gesamtfläche


Maximal flexible Logistiklösungen

25.000 t Lagerkapazität

2 Hallen mit 18 Boxen
(20.400 cbm Volumen)

120 t/h Annahmekapazität LKWs
150 t/h Schiff-Verladeleistung
100 t/h Zug-Verladeleistung


Wiegeeinrichtung und Labor 

Gefahrguthalle